reflections

ich fang nochmal von neu an...

08/04/08 - 23.48 uhr in meiner wohnung bricht eine ameisenepidemie aus. es ist alles voll. die küche, der gang, sogar am klo sind die biester!! aber nicht nur das. heute habe ich in meinem wäscheberg einen interessanten fund gemacht. eine riesige spinne! kein weberknecht, harmlose dinge wie in etwa weberknechte wären nicht so schlimm aber diese spinne war die krönung und wiedermal ein beweis dafür, dass ich schleunigst aus diesem kellerloch verschwinden sollte. das monster hat sich in meinen sachen verkrochen und als ich etwas gesucht habe und im wäscheberg gewühlt habe, kam sie herausgeschossen und lief über meinen teppich. vor der tür hat sich die schlampe dann ganz gemütlich niedergelassen. ihr körper war ungefähr so groß wie mein daumennagel (!) und ihre beine waren kurz, fett und unbehaart dafür aber tiefschwarz und angsteinflößend. der unterschied zwischen spinnen und weber- knechten erklärt meine große angst vor ersterem: die geschwindigkeit. spinnen sind um einiges schneller und beweglicher als weberknechte. klar, sie haben ja auch acht beine. na gut weberknechte auch aber deren beine sind dünn und lang und außerdem schweben sie mehr als dass sie laufen. spinnen hingegen sind verdammt schnell und krabbeln ÜBERALL hin während weberknechte die menschliche körperwärme meiden. viele werden sich jetzt denken "das tun spinnen doch auch..". und um euch zu beunruhigen - irrtum! mein vater hatte mal eine im ohr. und wenns da nicht warm ist, heiße ich hubert. außerdem fressen wir im schlaf auch spinnen (und diese tatsache ist bewiesen, einfach mal auf wikipedia nachschauen...) womit gezeigt wäre, dass sie keinerlei angst vor körperwärme haben. und mir kann keiner erzählen die würden von der decke in den mund fallen, das ist lächerlich. ich bin der fixen überzeugung dass sie mutwillig reinkrabbeln. warum muss ich allerdings noch herausfinden. jedenfalls war dieses biest doch nicht die krönung des ganzen. nachdem ich vor ein paar tagen einen ganzen ameisenstaat in meiner küche ausgerottet habe, dachte ich schon es wär vorbei. falsch gedacht, jeder kann sich irren. apropos irren - ich hab alles mit ameisenspray eingesprüht also kein plan wie die immer noch leben. chemikalien werden meiner meinung nach total überschätzt. ich trete lieber mal kräftig drauf, wisch mit klopapier drüber und spül sie runter. das sollte nämlich keine ameise überleben. zurück zum thema. heute komm ich nach hause und gehe in die küche. und was finde ich? ein schwarzes, wuselndes desaster. ich war eh schon total spinnenparanoid und hab alles sehr vorsichtig angefasst (vor allem die bettwäsche) und das gab mir den rest. doch damit nicht genug. als ich alles doppelt und zehnfach eingesprüht hatte, ging ich aufs klo (wo ich noch eine horde fand) und schließlich endlich zurück ins schlafzimmer um mir meinen wohlverdienten schlaf zu holen. und was krabbelt neben der tür? eine fette, fette kellerassel. sie wiedert mich immer noch an. hab ein glas drübergestülpt. die viecher sind nämlich gottseidank sehr langsam. wo die spinne - ich nenne sie horst - ist, muss ich noch rausfinden. aber vorerst geh ich mal schlafen. es ist 00.04 uhr und ich bin müde. 09/04/08 11.32 uhr sie waren bereits in meinem zimmer!! das gibts nicht. und die ganze küche ist voll. ich war zu faul alle zu töten. die meisten sind davongelaufen als sie gesehen haben, wie ich ihre familie zertrample und feucht wegwische. wenigstens weiß ich woher sie kommen. aus dem bad. das ist zugesperrt. okay wenigstens weiß ich, dass ich nicht schuld bin an dem allen. war schon lang nich mehr im bad. dusche aber trotzdem!! bei meinen eltern halt. is gemütlicher. grad eben sitze ich milchschlürfend vorm laptop und sehe, dass ich mich beeilen muss. hab heute englisch schularbeit. hatte ich ganz vergessen.. egal ich muss los.

13.4.08 20:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung